Schriftgröße

Sachkundenachweis

Ansicht des neuen bundeseinheitlichen Sachkundenachweis im Checkkartenformat

Antragsformular für die Ausstellung des neuen Sachkundenachweises:

zum ONLINE beantragen                  zum AUSDRUCKEN

Vorlage Kostenübernahme

 

Aktueller Hinweis:  

Bitte achten Sie beim Abschicken darauf, dass die Anträge vollständig ausgefüllt sind und  der bisher gültige Sachkundenachweis in Kopie beigefügt ist.

Da erst seit August 2014 die Antragsbearbeitung möglich ist, vorher aber bereits einige tausend Anträge eingegangen sind, kommt es zu einer langen Verzögerung bei der Bearbeitung.

 

Ab Ende November 2015 werden nur noch die neuen Sachkundenachweise im bundeseinheitlichen Scheckkartenformat als Nachweis der Sachkunde anerkannt. Alle bisher gültigen Sachkundenachweise werden nun in ein einheiltiches Format überführt. Diese Regelung wurde von der EU beschlossen um den Umgang mit Pflanzenschutzmitteln europaweit anzugleichen.

 

Der neue Sachkundenachweis wird in Verbindung mit dem Personalausweis zum Kauf von gewerblichen Pflanzenschutzmitteln benötigt. Auch bei Kontrollen muss der neue Sachkundenachweis vorgelegt werden. Bei Kontrollen wird die Vorlage eines bisher gültigen Sachkundenachweises (bestimmte Berufsabschlüsse, Sachkundezeugnisse) dann nicht mehr als Nachweis der Sachkunde im Pflanzenschutz akzeptiert.

 

Bitte beachten Sie, dass bei der Ausstellung eines Sachkundenachweises eine Gebühr von 30 € (in Hessen) erhoben wird.

 

Antragsteller müssen Ihren Antrag beim Pflanzenschutzdienst des Bundeslandes stellen, in dem sie gemeldet sind - hier gilt das Wohnortprinzip.

 

Für Antragsteller, die in Hessen wohnen:

 

Sie können den Antrag online ausfüllen.

Hier finden Sie das Antragsformular zum Ausdrucken. Senden Sie das ausgefüllte Antragsformular mit Kopien Ihrer persönlichen Nachweise dann per Post oder als Fax an folgende Adresse:


Regierungspräsidium Gießen
Dezernat 51.4- Pflanzenschutzdienst                                             
Schanzenfeldstraße 8
35578 Wetzlar

Fax: 0641-303 5104

Infotelefon: 0641-303 5247

 

Hinweis: Persönliche Nachweise, mit denen die Sachkunde belegt werden kann, sind im Antragsformular gelistet. Der auf Sie zutreffende Nachweis ist dort anzukreuzen- der jeweilige Nachweis ist als Kopie anzuhängen und mit dem Antrag abzuschicken.

 

Bei auftretenden Fragen rund um das Thema Sachkundenachweis wenden Sie sich bitte per Mail an Sachkunde-psd(at)rpgi.hessen.de oder nutzen Sie unser Infotelefon: 0641-303 5247