Falscher Mehltau an Weinrebe

Schadbild

Die Blätter zeigen oberseits braune bis graue Flecken und sterben ab. Auf der Blattunterseite findet man, vor allem bei feuchter Witterung, den typischen weißen Sporenrasen. Bei stärkerem Befall kommt es zum Abwurf der Blätter. Die Beeren trocknen ein.

 

Falscher Mehltau an Weinblättern

Falscher Mehltau an Wein - Blattunterseite

Falscher Mehltau an Wein - Blattunterseite

Falscher Mehltau an Wein - Blattunterseite

Falscher Mehltau an Wein - Blattoberseite

Flascher Mehltau an Wein - Fruchtbefall

Erreger

Der Falsche Rebenmehltau, auch als Rebenperonospora bezeichnet, kommt an Hausrebstöcken seltener vor, da diese meist an Südwänden vor Regen besser geschützt sind, als freistehende Reben. In sehr feuchten Jahren kann es aber auch hier zu Befall kommen.

Bekämpfung

Allgemeine Bekämpfungshinweise

Die einzelnen Sorten sind unterschiedlich anfällig für den Falschen Mehltau. 

 

 

Pflanzenschutzmittel
  • Cueva Pilzfrei bzw. Atempo Kupfer-Pilzfrei (Kupferoktanoat)
  • Gemüse-Pilzfrei Polyram WG (Metiram)