Fruchtfäule an Süßkirsche

Schadbild

Die reifenden Früchte zeigen braune, eingesunkene Flecken, auf denen sich weißliche oder cremefarbene Pusteln bilden. Die Früchte trocknen ein und bleiben als Fruchtmumien im Baum hängen.

 

Monilia-Fruchtfäule an reifer Kirsche

Fruchtmumie im Winter

Erreger

Fruchtfäulen an Kirsche werden in erster Linie von Pilzen verursacht, die hauptsächlich in den Fruchtmumien überwintern. Die Pusteln auf den befallenen Früchten bestehen aus Unmengen von Sporen, die der Verbreitung der Krankheitserreger dienen. Bei feuchter Witterung kann, vor allem bei weichfleischigen Sorten, ein großer Teil der Kirschenernte verderben.

Bekämpfung

Allgemeine Bekämpfungshinweise

So weit möglich sollten Fruchtmumien aus den Kirschbäumen entfernt werden.

Pflanzenschutzmittel
  • Obst-Pilzfrei Teldor (Fenhexamid)