Schwarze Kirschenblattwespe an Sauerkirsche

Schadbild

An den Blättern fressen schmutzig-grüne bis fast schwarze Larven, die von einer Schleimschicht bedeckt sind. Die Tiere sehen kleinen Nacktschnecken sehr ähnlich.

 

Kirsche - Kirschenblattwespe

Schädling

Die Schwarze Kirschenblattwespe tritt normaleweise nicht massenhaft auf. Im Juni legen die erwachsenen Weibchen der ersten Generation ihre Eier an die Blätter ab. Die Verpuppung erfolgt im Boden. Die Larven der zweiten Generation schädigen im Spätsommer und Frühherbst. Neben Kirschen werden auch Birnen und Quitten befallen.

Bekämpfung

Allgemeine Bekämpfungshinweise

Eine Bekämpfung ist normalerweise nicht erforderlich.

Pflanzenschutzmittel
  • Zur Zeit stehen keine geeigneten Präparate zur Verfügung.