Johannisbeerblattgallmücke

Schadbild

Junge Blätter von Schwarzer Johannisbeere entfalten sich nicht richtig. Die Blätter verkrüppeln oder drehen sich ein. in den Falten und Blattrollen leben die kleinen cremefarben bis orangenen Larven der Gallmücke. Außerdem kann es zu Triebdeformationen kommen.
Ähnliche Schäden können Blattläuse verursachen.

 

Schwarze Johannisbeere - Blattgallmücke - Schadbild

Schädling

Die Johannisbeerblattgallmücke schlüpft in etwa zur Zeit der Johannisbeerblüte. Die Tiere legen ihre Eier in die noch nicht entfalteten Blätter der Triebspitzen ab. Die Larven fressen ungefähr 14 Tage, danach lassen sie sich zu Boden fallen, wo sie sich in einem Kokon verpuppen.
Pro Jahr bildet der Schädling 3 bis 4 Generationen

Bekämpfung

Allgemeine Bekämpfungshinweise

Es können keine Empfehlungen gegeben werden.

Pflanzenschutzmittel
  • Zur Zeit stehen keine geeigneten Präparate zur Verfügung.