Himbeerkäfer

Schadbild

Die von innen zerfressenen Früchte enthalten eine kleine cremefarbene Larve mit braunem Kopf. Die Früchte werden als madig bezeichnet.

 

Himbeerkäfer - Larve

Himbeerkäfer an Blütenknospe

Schädling

Die so genannten Maden sind die Larven des Himbeerkäfers. Im Mai schlüpfen die Käfer aus ihren Überwinterungsverstecken und fressen anfänglich an den Knospen der Himbeere. Im Juni sind die ca. fünf Millimeter langen, braunen Käfer oft an Blütenknospen und geöffneten Blüten zu finden. Sie legen ihre Eier an die Staubgefäße geöffneter Blüten.
Die Verpuppung erfolgt in einem Gespinst, das in rissigen Rutenteilen oder im Boden angelegt wird.

Bekämpfung

Allgemeine Bekämpfungshinweise

Leider gibt es keine praktikablen vorbeugenden oder kulturtechnischen  Maßnahmen, um einen Befall einzuschränken oder zu verhindern.

Pflanzenschutzmittel
  • Zur Zeit stehen keine geeigneten Präparate zur Verfügung.