Rhizomfäule an Erdbeere

Schadbild

Zur Zeit der Reife oder später, beginnen einzelne oder auch mehrere Erbeerpflanzen eines Beetes zu welken. Die Früchte trocknen ebenfalls ein. Trotz ausreichender Wasserversorgung kümmern die Pflanzen stark und sterben ab.

Gräbt man betroffene Pflanzen aus und schneidet den Wurzelstock (Rhizom) mit einem Messer an, fällt die rotbraune Farbe des Rhizomes auf.

 

Rhizomfäule an Erdbeere - oben krankes Rhizom, unten gesundes Rhizom

Erreger

Der Erreger der Rhizomfäule ist ein Pilz, der jahrelang im Boden überleben kann. Schwere und stark verdichtete Böden fördern diese Krankheit.

Bekämpfung

Allgemeine Bekämpfungshinweise

Welkende Pflanzen in einem Erdbeerbestand sollten umgehend gerodet werden. Aus Pflanzenbeständen, in denen Welke aufgetreten ist, dürfen auf keinen Fall Jungpflanzen entnommen werden, da die jungen Ausläufer schon mit dem Erreger infiziert sein können.

Eine weit gestellte Fruchtfolge wirkt der Rhizomfäule entgegen.

Pflanzenschutzmittel
  • Spezial-Pilzfrei Aliette (Fosetyl)