Raupenfraß an Tomate

Schadbild

Vor allem bei Gewächshaustomaten kann es im Hoch- und Spätsommer bis in den beginnenden Herbst hinein zu Fraßschäden an den Tomatenfrüchten und an den Blättern kommen.

Beim ersten Hinschauen findet man die versteckt lebenden Tiere oft nicht, sondern sieht nur ihre Fraßspuren und die auffälligen schwarzbraunen bis dunkelgrünen Kotkrümel.

 

Gemüseeule - Fraß an Tomatenfrucht

Gemüseeule - Fraß an Tomatenblättern

Gemüseeule - Fraß an Tomatenblättern

Gemüseeule - Fraß an Tomatenblättern

Schädling

Die genannten Fraßschäden werden meist von Schmetterlingslarven verursacht. Häufig sind die bräunlichen oder grünlichen Raupen der Gemüseeulen zu finden, die sich bei Berührung auffällig zusammenrollen, wie es auch bei den Erdraupen bekannt ist.

Die erwachsenen Schmetterlinge sind nachtaktive, unscheinbare, meist grau oder braun gefärbte, plumpe mottenartige Falter.

Bekämpfung

Allgemeine Bekämpfungshinweise

Bei Befall sucht man am besten die Pflanzen systematisch nach den Raupen ab.

Pflanzenschutzmittel
  • Bio-Schädlingsfrei Neem (Azadirachtin)