Blattläuse an Möhre

Schadbild

Bei Befall mit der Mehligen Möhrenblattlaus und der Gierschblattlaus sind die Möhrenblätter stark gekräuselt. Das Wachstum junger Pflanzen wird durch den Befall deutlich gebremst. Bei stärkerem Blattlausauftreten färbt sich das Laub gelb.

Bei genauer Betrachtung kann man an Blättern und Blattstielen die grün-grauen oder gelblichen Blattläuse und die weißlichen Häutungsreste der Schädlinge erkennen.
Neben diesen beiden Arten kommt noch die gelbliche bis braune Möhrenwurzelhalslaus vor, die ebenfalls Wachstumsstockungen verursacht.

Seltener ist die Wurzellaus an Möhren zu finden.

 

Gierschblattlaus an Möhre

Gierschblattlaus an Möhre

Wurzelhalsblattlaus an Möhre

Wurzelhalsblattlaus an Möhre

Schädling

An Möhre treten die Gierschblattlaus, die Mehlige Möhrenblattlaus und die Möhrenwurzelhalslaus auf.

Bekämpfung

Allgemeine Bekämpfungshinweise

Blattläuse treten an Möhren nicht regelmäßig auf. Bei Befall der Jungpflanzen kann eine Spritzung mit einem Pflanzenschutzmittel sinnvoll sein.

Pflanzenschutzmittel
  • Neudosan Neu Blattlausfrei (Kaliseife)
  • Naturen Bio Schädlingsfrei Obst & Gemüse Konzentrat (Rapsöl)