Falscher Mehltau an Erbse

Schadbild

Die Blätter zeigen gelbe Flecken, auf deren Unterseite sich bei hoher Luftfeuchte ein schmutziggrauer bis violetter Sporenrasen bildet. Die Triebe sind z.T. deutlich gestaucht.

Bei jungen Erbsensämlinge führt ein Befall mit dem Falschen Mehltau zu Kümmerwuchs.

 

Falscher Erbsenmehltau - Blattoberseite

Falscher Erbsenmehltau - Blattunterseite

Erreger

Der Falsche Erbsenmehltau gehört zur Gruppe der Falschen Mehltaupilze, die vor allem bei feuchter Witterung verstärkt auftreten können.
Die Sporen sind in der Lage über mehrere Jahre im Boden zu überdauern.

Bekämpfung

Allgemeine Bekämpfungshinweise

Bei wiederholtem Anbau von Erbsen auf der gleichen Fläche steigt die Gefahr des Befalls mit Falschem Mehltau. Ein mehrjähriger Fruchtwechsel ist daher sinnvoll.

Pflanzenschutzmittel
  • Zur Zeit stehen keine geeigneten Präparate zur Verfügung.