Unkrautbekämpfung in Ziergehölzen

Ackerkratzdistel in neu gepflanzten Rosa rugosa
Ackerkratzdistel in neu gepflanzten Rosa rugosa

In den meisten Fällen ist eine Unkrautbekämpfung in etablierten Ziergehölzanlagen nicht erforderlich. Gelegentlich bereiten jedoch so genannte Wurzelunkräuter, wie Quecke, Giersch, Winde oder Distel, Probleme. In neuen Gehölzpflanzungen ist der Unkrautdruck in der Regel höher, da Samenunkräuter hier wegen der guten Lichtverhältnisse optimale Wachstumsbedingungen vorfinden. Waren die Flächen vor der Pflanzung stark verunkrautet oder wurde mit Unkrautrhizomen belasteter Boden aufgeschüttet, ist auch hier häufig starkes Wachstum von Wurzelunkräutern zu beobachten, das durch Mulchschichten aus Rinde oder anderen Materialien nicht unterdrückt werden kann.
In solchen Fällen könnten Herbizide eine wirksame und kostengünstige Alternative zu mechanischen Verfahren sein. Leider gibt es kaum Produkte, die hier einsetzbar sind, da nur in wenigen Fällen eine ausreichende Verträglichkeit gegenüber Gehölzarten gegeben ist. Vor dem Einsatz eines Herbizids sollte man sich in der Gebrauchsanleitung genau über die Verträglichkeit und die Anwendungsbedingungen für das Präparat informieren, da bei gemischten Gehölzpflanzungen die Gefahr von Herbizidschäden an den Ziergehölzen recht groß ist.
Die Verwendung eines Spritzschirmes kann in manchen Fällen verhindern, dass die Sträucher von dem Herbizid benetzt werden.
 

Nach § 17 genehmigte Herbizide für den Einsatz auf Flächen, die für die Öffentlichkeit bestimmt sind 

Stand Oktober 2017

Wirkstoff(e)

Mittel

Zulassungsnummer
Zulassungsende

Aufbrauchfrist

Anmerkungen

Flumioxazin Nozomi (Vorox F) 024895-00
30.06.18
31.12.19

Ziergehölze in öffentlichen Parks und Gärten, Grünanlagen in in öffentlich zugänglichen Gebäuden, öffentlich zugängliche Sportplätze einschließlich Golfplätze, Friedhöfe, Flächen in unmittelbarer Nähe von Einrichtungen des Gesundheitswesens

Anmerkung der Redaktion:
Nozomi ist ein Produkt, das ausschließlich für den Einsatz auf Gleisen vermarktet wird und im normalen Pflanzenschutzmittelhandel nicht erhältlich ist. Der Handel bietet das identische Präparat Vorox F an, das die entsprechende Zulassung für Ziergehölze hat.

Es empfiehlt sich vor einer evtl. Anwendung die Sicherheitshinweise der Gebrauchsanleitung bzw. des Sicherheitsdatenblatts zu lesen.

Maleinsäurehydrazid + Pelargonsäure Finalsan Plus 006193-61
31.12.19
30.06.21

Ziergehölze in öffentlichen Parks und Gärten (ohne Spiel- und Liegewiesen); hier Teilflächen im Arboretum, einzelne Schmuckpflanzenbereiche;

Einzelpflanzenbehandlung

Pelargonsäure Finalsan 004645-61
28.02.18
31.08.19

Ziergehölze in öffentlichen Parks und Gärten (ohne Spiel- und Liegewiesen);

Einzelpflanzenbehandlung

Propyzamid Kerb Flo 006220-00
31.01.19
31.07.20

Ziergehölze in öffentlichen Parks und Gärten (ohne Spiel- und Liegewiesen) ab 1. Standjahr

SF254:Während der Anwendung ist sicherzustellen, dass sich außer dem Anwender keine weiteren Personen in einem Abstand von mindestens 3 m von der behandelten Fläche oder auf der zu behandelnden Fläche aufhalten.

SF252: Die Öffentlichkeit ist in geeigneter Weise (z. B. durch das Aufstellen von Warnschildern vor Ort während und bis mindestens 48 h nach der Anwendung) über den Einsatz von Pflanzenschutzmitteln zu informieren.

SF255: Die behandelten Flächen sind für 48 h mit geeigneten Maßnahmen abzusperren.

Propyzamid Kerb Streugranulat, Vorox-Streugranulat 044019-00
31.12.19
30.06.21

Ziergehölze in öffentlichen Parks und Gärten (ohne Spiel- und Liegewiesen), Grünanlagen in öffentlich zugänglichen Gebäuden (Innenraum), Sportplätze, Funktionsflächen auf Golfplätzen, Friedhöfe, Flächen in unmittelbarer Nähe von Einrichtungen des Gesundheitswesens

ab 1. Standjahr

Pelargonsäure Bayer Garten Bio Unkrautfrei

004645-68

28.02.18

31.08.19

Öffentlich zugängliche Wege und Plätze mit Ziergehölzen

SF252: Die Öffentlichkeit ist in geeigneter Weise (z. B. durch das Aufstellen von Warnschildern vor Ort während und bis mindestens 48 h nach der Anwendung) über den Einsatz von Pflanzenschutzmitteln zu informieren.

SF254:Während der Anwendung ist sicherzustellen, dass sich außer dem Anwender keine weiteren Personen in einem Abstand von mindestens 3 m von der behandelten Fläche oder auf der zu behandelnden Fläche aufhalten.

SF255: Die behandelten Flächen sind für 48 h mit geeigneten Maßnahmen abzusperren.

 

Zugelassene Herbizide für den Einsatz in Ziergehölzen (Auswahl), die in Hessen einsetzbar sind, wenn die behandelten Flächen für 48 Stunden abgesperrt werden:

Stand Oktober 2017 

Wirkstoff(e)

Mittel

Zulassungsnummer
Zulassungsende

Aufbrauchfrist

Anmerkungen

Cycloxydim Focus Ultra 033964-00
31.12.25
30.06.27

gegen einjährige, einkeimblättrige Unkräuter, ausgenommen Einjähriges Rispengras

gegen Gemeine Quecke bei Unkrauthöhe bis 25 cm

Dimethenamid-P Spectrum 024803-00
31.10.2018
31.04.19 gegen Unkräuter, Einjähriges Rispengras, Schadhirsen;
nach dem Auflaufen oder Pflanzen

Fluazifop-P

Fusilade MAX 024847-00
31.12.22
30.06.24

ab Pflanzjahr nach dem Austrieb
gegen Gräser, außer Einjähriger Rispe;

Hinweise der Gebrauchsanleitung zur Arten- und Sortenverträglichkeit,
zum Anwendungstermin und zum Wirkungsspektrum beachten.

Flumioxazin Vorox F 024895-60
30.06.18
31.12.19

vor Austrieb der Gehölze; gegen ein einjährige ein- und zeikeimblättrige Unkräuter und Moose

Hinweise der Gebrauchsanleitung zur Arten- und Sortenverträglichkeit,
zum Anwendungstermin und zum Wirkungsspektrum beachten.

Glyphosat verschiedene Präparate
z.B. Glyfos
Anwendung nur mit Spritzschirm
Haloxyfop-P Gallant Super 034286
31.12.22
gegen einkeimblättrige Unkräuter, außer einjährige Rispe, in Ziergehölzen

Iodosulfuron + Foramsulfuron

MaisTer flüssig

006169-00
31.12.17
30.06.19

vor Austrieb der Gehölze, gegen Hühnerhirse, Einjähriges Rispengras, zweikeimblättrige Unkräuter (ausgenommen Windenknöterich)
in ausgetriebenen und noch nicht ausgereiften Gehölzen nur mit Spritzschirm verwenden;

Hinweise der Gebrauchsanleitung zur Arten- und Sortenverträglichkeit,
zum Anwendungstermin und zum Wirkungsspektrum beachten.

Isoxaben Flexidor 043673-00
31.12.21
30.06.23

vor Austrieb der Gehölze (in der Vegetationsruhe) gegen aus Samen auflaufende Unkräuter;

Hinweise der Gebrauchsanleitung zur Arten- und Sortenverträglichkeit,
zum Anwendungstermin und zum Wirkungsspektrum beachten.

Metazachlor

Butisan

033401-00
31.10.17
30.04.19

vor Austrieb der Gehölze im Frühjahr
gegen ein- und zweikeimblättrige Unkräuter im Keimlingsstadium;

Hinweise der Gebrauchsanleitung zur Arten- und Sortenverträglichkeit,
zum Anwendungstermin und zum Wirkungsspektrum beachten.

Pelargonsäure Finalsan 004645-61
28.02.18
31.08.19

nicht selektives Blattherbizid,
keine Wirkung auf Wurzel und Rhizome; zugelassen zur Einzelpflanzen- und Teilflächenbehandlung;
Spritzschirm verwenden, damit die Gehölze nicht von der Spritzbrühe getroffen werden.

Pelaronsäure + Maleinsäurehydrqazid Finalsan Plus 006193-61
31.12.19
30.06.21 nicht selektives Blattherbizid mit Wirkung auf Wurzel und Rhizome; zugelassen zur Einzelpflanzen- und Teilflächenbehandlung;
Spritzschirm verwenden, damit die Gehölze nicht von der Spritzbrühe getroffen werden.
Phenmedipham, Betasana SC
Betosip
005328-00
31.01.18
31.07.19

gegen auflaufende ein- und zweijährige Unkräuter;

Hinweise der Gebrauchsanleitung zur Arten- und Sortenverträglichkeit,
zum Anwendungstermin und zum Wirkungsspektrum beachten.

Propyzamid Kerb Flo 006220-00
31.01.19
31.07.20

Anwendung im Winter;
gegen einkeimblättrige Unkräuter einschließlich Quecke und Vogelmiere; eingeschränktes Wirkungsspektrum

Hinweise der Gebrauchsanleitung zur Arten- und Sortenverträglichkeit,
zum Anwendungstermin und zum Wirkungsspektrum beachten.

Propyzamid Vorox-Streugranulat 044019-00
31.12.19
30.06.21

Anwendung im Winter;
gegen einkeimblättrige Unkräuter einschließlich Quecke und Vogelmiere; eingeschränktes Wirkungsspektrum

Hinweise der Gebrauchsanleitung zur Arten- und Sortenverträglichkeit,
zum Anwendungstermin und zum Wirkungsspektrum beachten.

Quizalofop-P Panarex 005190-00
31.12.18
30.06.20

gegen einjährige einkeimblättrige Unkräuter und Quecke;

Hinweise der Gebrauchsanleitung zur Arten- und Sortenverträglichkeit,
zum Anwendungstermin und zum Wirkungsspektrum beachten.

Pflanzenschutzmittel zur Bekämpfung von Unkräutern unter Ziergehölzen im Haus- und Kleingarten sind in der Infothek Garten zu finden.

Wer sich über alle zugelassenen Pflanzenschutzmittel informieren möchte, kann die Recherchemöglichkeiten der Pflanzenschutzmitteldatenbank des Bundesamtes für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL) nutzen.