Engerlinge im Rasen

Schadbild

Vor allem auf leichteren Böden kommt es zum Absterben der Grasnarbe. Die Wurzeln sind abgefressen. Im Boden befinden sich auffällig große Käferlarven. Ganz ähnliche Schäden können Schnakenlarven verursachen.
Neben dem Fraßschaden an den Wurzeln der Rasengräser entsteht häufig noch ein weiterer Schaden durch Vögel und Wildschweine, die auf der Nahrungssuche den Rasen nach Engerlingen durchwühlen.

 

Engerling - Maikäfer

Junikäfer

Junikäfer

Schädling

Auf Rasenflächen können verschiedene Käferlarven zum Teil erhebliche Schäden verursachen. Sie alle werden als Engerlinge bezeichnet.

 

Es sind vor allem die Larven aus der Familie der Blatthornkäfer wie dem Gartenlaubkäfer aber auch Juni- und Maikäfer die Feinwurzeln der Graspflanzen fressen und deren Wasser- und Nährstoffaufnahme beeinträchtigen. Die Käfer legen ihre Eier im Frühjahr mind. 10 cm tief in der Erde ab. Die Larven fressen unterirdisch und entwickeln sich dort bis zur Puppe. Zur Unterscheidung der Käfer und Larven hat die Landwirtschaftskammer Niedersachsen ein Merkblatt veröffentlicht.

 

 

 

Bekämpfung

Nach § 17 genehmigte Insektizide gegen Engerlinge im Rasen für den Einsatz auf "Flächen, die für die Öffentlichkeit bestimmt sind"

  • derzeit sind keine Präparate nach § 17 Pflanzenschutzgesetz genehmigt

Wer sich über alle zugelassenen Pflanzenschutzmittel informieren möchte, kann die Recherchemöglichkeiten der Pflanzenschutzmitteldatenbank des Bundesamtes für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL) nutzen.

 

Bei stark beschädigten Flächen ist eine Neuanlage des Rasens empfehlenswert.