Herbizidempfehlungen Winterroggen Herbst

Stand: 15.08.2018

Roggen reagiert allgemein empfindlicher auf Herbizide als andere Kulturen.
Problematisch sind:

Flache Saatgutablage;
sandige Böden mit wenig Humus;
starke Niederschläge nach der Anwendung;
Staunässe;
Trockenheit nach der Anwendung;
späte Saat mit später Herbizidbehandlung ab Ende Oktober. Dann verbleibt nur wenig Vegetationszeit zum Wirkstoffabbau in der Kulturpflanze.


Günstig sind:

Saatgutablagetiefe mindestens 3 cm. Aber: je tiefer gesät wird, desto mehr wird die Bestockung reduziert, desto ungleichmäßiger werrden die Bestände;
Lehmböden;
snadige Böden mit hohem Humusgehalt;
gleichmäßige Bodenfeuchte vor, während und nach der Behandlung;

 Herbizidempfehlungen, Auswahl

Herbizid Anwen-
dungs-
stadium          

l/ha
oder
kg/ha

HRAC Windhalm Ackerfuchs-
schwanz 
Hinweise
Ist nur mit Windhalmauftreten zu rechnen, bieten sich sulfonylharnstofffreie Lösungen (ohne HRAC B) in frühem Stadium an.
Cadou Forte Set 00-11 0,75 + 0,3 F1,K3 xxx xx(x) Saatgutabdeckung gewährleisten, sonst Auflaufschäden möglich ! Gute Breitenwirkung gegen Unkräuter außer Kornblume
Herold SC 00-11 0,6 F1,K3 xxx xx(x) Saatgutabdeckung gewährleisten, sonst Auflaufschäden möglich ! Bodenfeuchte wichtig, Schwäche Kamille, Ausfallraps, Kornblume
Malibu* 00-11 4,0 K1,K3 xxx xx(x) Saatgutabdeckung gewährleisten, sonst Auflaufschäden möglich ! Bodenfeuchte wichtig, Schwäche Kornblume
Bacara Forte 00-11 1,0 F1,K3 xxx x Saatgutabdeckung gewährleisten, sonst Auflaufschäden möglich ! Lücke Kornblume mit 0,015 Pointer SX zum 3 Blatt bekämpfbar.
Trinity* (+ Primus) 09-13 2,0 (+ 0,075) C2,K1,F1 xxx - mit Primus (erst ab 3-Blatt zugelassen) auch gegen Klette,
Kamille, Mohn, Raps, Distel. Nicht in Tankmischung mit Axial.
Keine Anwendung auf gedrainten Flächen zwischen dem 01. November und dem 15. März.
Falkon + Picona 11-13 0,75 + 1,5 F1,B,F1,K1 xxx x breite Unkrautwirkung. Nicht bei resistentem Windhalm.
Viper Compact 10-13 1,0 F1, B xx - bei nicht resistentem Windhalm. Mit breiter Unkrautwirkung.
Nur wenn spät im Herbst noch starker Ungrasbesatz bekämpft werden muss, können  als Kompromisslösung noch folgende Tankmischungen verwendet werden. Die Wirkstoffklasse A sollte jedoch aus Resistenzgründen schwerpunktmäßig in Gerste eingesetzt werden. Atlantis ist wegen der Wirkungssicherheit eher für das Frühjahr vorzusehen. Broadway hat ausschließlich die Frühjahrszulassung.
Activus SC/Picona + Axial 50 12-13 2,5 +
0,9
K1/K1,F1,A xxx xxx für spätere Anwendungen, auch bei abfallenden Herbsttemperaturen wirksam
Activus SC*/Picona* + Traxos 12-13 2,5 + 1,2 K1/K1,F1,A xxx xxx beste Wirkung gegen Ackerfuchsschwanz
Activus SC*/Picona* + Sword 12-13 2,5 + 0,25 K1/k1,F1,A xx xxx Wirkung gegen Ackerfuchsschwanz wie Traxos

Flufenacethaltige Wirkstoffe (HRAC:  K3) sind besonders bei unzureichender Saatgutabdeckung nicht voll verträglich und können zu Ausdünnung oder Entwicklungsverzögerung führen.