Möglichkeiten zur Keimhemmung

Stand: 11.01.2017
Zur Keimhemmung kann Itcan, Fazor oder Himalaya mit 5 kg/ha in 400-500 l Wassern/ha eingesetzt werden, wenn sich die ersten Blätter gelblich verfärben. Der Anwendungstermin liegt etwa 4-5 Wochen vor der Ernte, bzw. 2-3 Wochen vor der Krautabtötung. Die Knollen sollten eine Mindestgröße von 25-30mm, großfallende Sorten 35-40mm erreicht haben.

Damit das Mittel wirken kann, muss der Wirkstoff über den Blattapparat aufgenommen und mit dem Saftstrom in die Knollen transportiert werden. Dafür müssen die Knollen noch mindestens 8-10 Tage grünes Laub aufweisen (beim Splitten der Aufwandmenge (2 x 2,5 kg/ha im Abstand von 10 Tagen), mindestens 16-20Tage).
Anwendung bis max.25 Grad Celsius.
Anwendung nur in Speise- und Verarbeitungskartoffeln. Kein Einsatz in Pflanzkartoffeln! 
Wartezeit: 21 Tage.

Mit dem Handel sollte vorher abgeklärt werden, ob der Einsatz eines Mittels zur Keimhemmung erwünscht ist oder nicht.