Untersuchung von Kartoffeln auf Ringfäule und Schleimkrankheit für die QS-Zertifizierung

Stand: 11.01.2017
Der Pflanzenschutzdienst Hessen führt auf Anfrage die für die QS Zertifizierung von Kartoffeln vorgeschriebenen Untersuchungen von eigenem, nicht amtlich zertifiziertem Pflanzgut (Nachbau) auf die beiden Quarantänebakteriosen

Ringfäule (Clavibacter michiganense ssp. sepedonicum) und
Schleimkrankheit (Ralstonia solanacearum)

durch.

Proben für diese Untersuchungen sind möglichst umgehend nach telefonischer Absprache bei folgender Adresse abzuliefern:

RP Gießen, Dez. 51.4 - Pflanzenschutzdienst Hessen
Schanzenfeldstraße 8, 35578 Wetzlar,
Tel.: 06 41 303- 52 23

Spätester Abgabetermin ist Ende Januar 2017.

Danach eingehende Proben können aus organisatorischen Gründen nicht mehr bearbeitet werden.

Für die Untersuchung werden 220 Knollen benötigt.
Pro Kartoffelpartie werden für beide Bakterienuntersuchungen Gebühren in Höhe von 150,- € erhoben. 

Formular Prüfauftrag Kartoffeltestung

(bitte ausgefüllt und an o.g. Adresse schicken)