Blattsauger oder Blattflöhe

Schadbild

An Blättern und jungen Trieben saugen vor allem im Frühjahr kleine blattlausähnliche Insekten, die häufig auch von Wachswolle umgeben sind. Die Tiere scheiden klebrigen Honigtau aus.

 

Blattsauger an Erle

Blattsauger an Weißdorn - Schadbild

Blattsauger an Weißdorn - Larve

Blattsauger an Buchsbaum - Schadbild Larve

Blattsauger an Buchsbaum

Birnenblattsauger

Schädling

Blattsauger sind eng mit Blattläusen, Zikaden und Schildläusen verwandt. Die Larven sind von flacher Gestalt und häufig von Wachswolle umgeben oder mit Wachs bepudert. Die erwachsenen Tiere zeigen ein gewisses Sprungvermögen, ähnlich wie Zikaden, was zu der etwas irreführenden Bezeichnung 'Blattfloh' geführt hat. 
Als Blattflöhe werden auch bestimmte Blattkäferarten bezeichnet, die mit echten Flöhen aber genau so wenig verwandt sind, wie die Blattsauger.

Im Garten treten Blattsauger in erster Linie an Buchsbaum und Lorbeer-Kübelpflanzen auf. In der Landschaft findet man diese Insektengruppe z.B. auch an Weißdorn und Erle.

Bekämpfung

Die befallenen Triebe müssen entfernt werden, da sich in den löffelartig verformten Blättern die Larven des Blattsaugers befinden. Ab Juli werden in den äußeren Blattknospen die Eier für die nächste Generation abgelegt, somit eignet sich auch ein Rückschnitt im Herbst.

 

Auswahl geeigneter Insektizide gegen Blattsauger an Ziergehölzen im Garten.

Stand: Mai 2020

Wirkstoff(e)

Mittel

Zulassungsnummer
Zulassungsende

Aufbrauchfrist

Einsatzorte, immer auf die Anwendungsbestimmungen auf der Verpackung achten!

Acetamiprid

Schädlingsfrei Careo

bzw. Klick&Go Schädlingsfrei Careo Konzentration

005982-00 bzw. 005686-60

28.02.21

31.08.22

im Freiland, Gewächshaus bei Zimmerpflanzen und auf dem Balkon

B4

Azadirachtin NeemAzal/T-S 024436-00
31.12.23
30.06.25

zugelassen in Ziergehölzen bis 50 cm Höhe, ausgenommen Birne und Koniferen

im Freiland, Gewächshaus bei Zimmerpflanzen und auf dem Balkon

B4

Pyrethrine + Abamectin COMPO Fazilo Garten-Spray 006171-00
30.04.22
31.10.23

zugelassen in allen Zierghölzen; keine Höhenbegrenzung

im Freiland, Gewächshaus bei Zimmerpflanzen und auf dem Balkon

B1 - Achtung! nicht bei blühenden Pflanzen anwenden

Pyrethrine + Rapsöl Spruzit AF Schädlingsfrei

024785-00

31.08.20

28.02.22

im Freiland, Gewächshaus bei Zimmerpflanzen und auf dem Balkon

B4

Rapsöl

Micula

bzw. Schädlingsfrei Naturen

043743-00

bzw. 043743-61
31.12.27

30.06.29

im Freiland, Gewächshaus bei Zimmerpflanzen, im Wintergarten  und auf Terrasse, Balkon

Hinweis: Bei Sonneneinstrahlung können nach der Anwendung Schäden an den Kulturpflanzen auftreten.

B4

*Die genannten Präparate sind eine gezielte Auswahl der Redaktion aus der Vielzahl der zugelassenen Pflanzenschutzmittel.

Einstufung der Bienengefährlichkeit:

Einstufung Erklärung
B1 Das Mittel wird als bienengefährlich eingestuft. Es darf nicht auf blühende oder von Bienen beflogene Pflanzen ausgebracht werden; dies gilt auch für Unkräuter.
B2 Das Mittel wird als bienengefährlich, außer bei Anwendung nach dem Ende des täglichen Bienenfluges in dem zu behandelnden Bestand bis 23.00 Uhr, eingestuft. Es darf außerhalb dieses Zeitraums nicht auf blühende oder von Bienen beflogene Pflanzen ausgebracht werden; dies gilt auch für Unkräuter.
B3 Aufgrund der durch die Zulassung festgelegten Anwendungen des Mittels werden Bienen nicht gefährdet.
B4 Das Mittel wird bis zu der höchsten durch die Zulassung festgelegten Aufwandmenge oder Anwendungskonzentration, falls eine Aufwandmenge nicht vorgesehen ist, als nicht bienengefährlich eingestuft.

 

 

 

Eine vollständige Auflistung der aktuell zugelassenen Pflanzenschutzmittel finden sie im Verzeichnis des zuständigen Bundesamtes für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit - BVL.

Bei der Suche müssen sie beim Feld HUK/Alle - Haus- und Kleingarten auswählen.