Blattläuse

Schadbild

An Blättern und jungen Trieben sitzen oft dicht an dicht grün, braun oder schwarz gefärbte Blattläuse, die in einigen Fällen auch von weißer Wachswolle umgeben sind. Zum Teil können Blätter und Triebe durch die Saugtätigkeit der Blattläuse stark verkrüppeln.

Auf dem klebrigen Honigtau siedeln sich schnell Rußtaupilze an, die die Zierpflanzen verunstalten.

 

Blattläuse an Rose

Blattläuse an Rose

Blattläuse an Schneeball

Blattläuse an Zierkirsche

Blattläuse an Ahorn

Blattläuse an Heckenkirsche

Blasenlaus an Ulme

Blasenlaus an Ulme

schwarze mehlige Blattläuse

schwarze mehlige Blattläuse

Schädling

Es gibt viele verschiedene Blattlausarten, die an Ziergehölzen vorkommen können. Allen gemeinsam ist ihre enorme Vermehrungsfähigkeit, so dass sich ein Blattlausbefall innerhalb weniger Tage explosionsartig entwickeln kann.

Einige Blattlausarten scheiden bei ihrer Saugtätigkeit sogenannte Speichelgifte aus, die zu den genannten Verkrüpplungen der Blätter oder zu Triebstauchungen führen. Die zuckerhaltigen Ausscheidungen aller Blattlausarten verkleben die Blätter. Dieser Honigtau dient wiederum den Rußtau- oder Schwärzepilzen, die einen hässlichen schwarzen Belag auf der Pflanze bilden, als Nahrung.

Bekämpfung

Auswahl geeigneter Insektizide gegen Blattläuse an Ziergehölzen im Garten.

Stand: Mai 2020

Wirkstoff(e)

Mittel

Zulassungsnummer
Zulassungsende

Aufbrauchfrist

Einsatzorte, immer auf die Anwendungsbestimmungen auf der Verpackung achten!

Acetamiprid Schädlingsfrei Careo bzw. Klick&GO Schädlingsfrei Careo Konzentrat

005686-00  bzw. - 60

28.02.21

31.10.22

im Freiland und Gewächshaus

B4

Deltamethrin Bayer Garten Gemüse-Schädlingsfrei Decis AF 006788-00
31.12.20
30.06.22

im Freiland, Gewächshaus und bei Zimmerpflanzen und Balkonen

B1 - Achtung! nicht bei blühenden Pflanzen anwenden
Fettsäure-Kaliumsalze (Kali-Seife) Neudosan AF Neu Blattlausfrei

034210-00

31.08.21

28.02.23

im Freiland, Gewächshaus, auf Balkon und Terrasse und bei Zimmerpflanzen

B4

Flupyradifurone Lizetan Plus Schädlingsfrei AF 008252-00
09.12.26
09.06.28

im Freiland und Gewächshaus

B4

Pyrethrine + Rapsöl Spruzit AF Schädlingsfrei

024785-00

31.08.20

28.02.22

im Freiland, Gewächshaus und bei Zimmerpflanzen und Balkonen

B4

Hinweis: Bei Sonneneinstrahlung können nach der Anwendung Schäden an den Kulturpflanzen auftreten.

Rapsöl SCHÄDLINGSFREI NATUREN AF

024213-00

31.08.20

28.02.22

im Freiland, Gewächshaus und bei Zimmerpflanzen und Balkonen

B4

Hinweis: Bei Sonneneinstrahlung können nach der Anwendung Schäden an den Kulturpflanzen auftreten.

Brennesselextrakt gemäß BVL-Grundstofflistung

Zubereitung siehe:

EU-Beurteilungsbericht

bei Blattläusen und Spinnmilben

 *Die genannten Präparate sind eine gezielte Auswahl der Redaktion aus der Vielzahl der zugelassenen Pflanzenschutzmittel.

Einstufung der Bienengefährlichkeit:

Einstufung Erklärung
B1 Das Mittel wird als bienengefährlich eingestuft. Es darf nicht auf blühende oder von Bienen beflogene Pflanzen ausgebracht werden; dies gilt auch für Unkräuter.
B2 Das Mittel wird als bienengefährlich, außer bei Anwendung nach dem Ende des täglichen Bienenfluges in dem zu behandelnden Bestand bis 23.00 Uhr, eingestuft. Es darf außerhalb dieses Zeitraums nicht auf blühende oder von Bienen beflogene Pflanzen ausgebracht werden; dies gilt auch für Unkräuter.
B3 Aufgrund der durch die Zulassung festgelegten Anwendungen des Mittels werden Bienen nicht gefährdet.
B4 Das Mittel wird bis zu der höchsten durch die Zulassung festgelegten Aufwandmenge oder Anwendungskonzentration, falls eine Aufwandmenge nicht vorgesehen ist, als nicht bienengefährlich eingestuft.

 

Eine vollständige Auflistung der aktuell zugelassenen Pflanzenschutzmittel finden sie im Verzeichnis des zuständigen Bundesamtes für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit - BVL.

Bei der Suche müssen sie beim Feld HUK/Alle - Haus- und Kleingarten auswählen.