Marienkäfer

Siebenpunkmarienkäfer
Siebenpunkmarienkäfer
Asiatischer Marienkäfer
Asiatischer Marienkäfer
Asiatischer Marienkäfer - Larve
Asiatischer Marienkäfer - Larve

 

Marienkäfer gehören zu den bekanntesten Nützlingen im Garten. In der Vergangenheit war es vor allem der Siebenpunk-Marienkäfer - Coccinella septempunctata, der am häufigsten als effizienter Blattlausvertilger auftrat. Auch den Zweipunkt-Marienkäfer - Adalia bipunctata konnte man in der Natur und im Garten regelmäßig beobachten.

Seit einigen Jahren hat sich eine neue Art stark ausgebreitet, die als asiatischer Marienkäfer - Harmonia axyridis bezeichnet wird, da diese Art ursprünglich aus dem östlichen Asien (Ostsibirien, Korea, China, Japan) stammt.
Über Amerika und Frankreich kam diese Art dann im Rahmen biologischer Schädlingsbekämpfungsmaßnahmen nach Deutschland, und hat sich dank der günstigen Lebensbedingungen schnell eingebürgert.

Zur Zeit ist der Asiatische Marienkäfer die dominierende Marienkäferart in Deutschland. Ob er den Zwei- und Siebenpunkt sowie noch andere Marienkäferarten verdrängen wird, ist derzeit nicht zu sagen.

 

 

Asiatischer Marienkäfer- Puppe
Asiatischer Marienkäfer- Puppe
Asiatischer Marienkäfer- Puppe
Asiatischer Marienkäfer- Puppe
Asiatischer Marienkäfer- Eier
Asiatischer Marienkäfer- Eier

 

 

Marienkäfer im Biologischen Pflanzenschutz

Im Biologischen Pflanzenschutz spielen Marienkäferlarven aus Massenzuchten als Schädlingsvertilger eine untergeordnete Rolle.

Einige Nützlingszüchter bieten den Siebenpunkt- und den Zweipunkmarienkäfer zur Blattlausbekämpfung an. Für den Einsatz auf der Fensterbank oder im Garten sind diese Nützlinge jedoch wenig geignet.

Gegen Woll- und Schmierläusen wird in Botanischen Gärten und großen Schaugewächshäusern z.T. der Australische Marienkäfer eingesetzt.