Übersicht Auflagen zu Gewässern und Saumbiotopen

Mit der Zulassung von Pflanzenschutzmitteln werden bei vielen Mitteln einschränkende Auflagen vergeben. In der jeweiligen Gebrauchsanleitung sind alle Auflagen angegeben. Teils sind die Auflagen bußgeldbewehrt, d.h., Nichtbeachtung wird mit einem  Bußgeld geahndet.

Im Folgenden werden Erläuterungen zu ausgewählten Auflagen bzgl. Gewässern und Saumbiotopen gegeben. Sie stellen eine Übersicht über wichtige Abstandsaufagen dar. In jedem Fall ist bei Anwendung von Pflanzenschutzmitteln die Gebrauchsanleitung mit allen Auflagen zu beachten.

 

Abstandsauflagen zu Saumbiotopen ( NT 101, 102, 103, 107, 108, 109 )

 

nach dem neuen "Insektenschutzgesetz" bzw. der Änderung der Pflanzenschutz-Anwendungsverordnung vom 02.09.2021 sind pauschal 10 Meter Abstand zu relevanten Gewässern einzuhalten, zusätzlich sind die produktspezifischen Abstandsauflagen zu beachten.

 Abstandsauflagen zu Gewässern ( NW 605, 606, 607, 609 )

Abstandsauflagen zu Gewässern bei Hangneigung ( NW 701, 705, 706 )

 

 

Hessisches Wasserhaushaltsgesetz

 


digitale Abfragemöglichkeit zu relevanten Gewässern im WRRL-Viewer