Abstandsauflagen - allgemeine Hinweise

Um den Eintrag von Pflanzenschutzmitteln in Oberflächengewässer zu verhindern, werden im Rahmen der Zulassung  Abstandsauflagen für Pflanzenschutzmittel festgelegt.

 

Die Änderung der Pflanzenschutz-Anwendungsverordnung vom 02.09.2021 hat darüber hinaus generelle Abstände vorgegeben. Diese gelten für Flächen, die an Gewässer angrenzen, außer kleine Gewässer von wasserwirtschaftlich untergeordneter Bedeutung:


Entweder innerhalb von


10 Metern von der Böschungsoberkante keine Anwendung von Pflanzenschutzmitteln

oder

5 Meter, wenn einen geschlossenen, ganzjährig begrünte Pflanzendecke vorhanden ist und erhalten wird. Eine Bodenbearbeitung zur Erneuerung ist einmal alle 5 Jahre möglich.

 

Die produktspezifischen Auflagen können auch größere Abstände ausweisen, die dann einzuhalten sind.

 

Besonders relevant bzgl. Abstandsauflagen in der Landwirtschaft sind im o.g. link § 1 HWG und § 23 HWG.

digitale Abfragemöglichkeit für relevante Gewässer im WRRL-Viewer