Fungizide in Wintertriticale

Stand: 13.01.2021

Früher Mehltaubefall und zunehmend neue Gelbrostrassen können sortenbedingt ab Schossbeginn auftreten. Mittel mit ausschließlicher Mehltauwirkung sind Vegas mit stoppender und Talius mit vorbeugender Wirkung. Unix bekämpft zu diesem frühen Termin zusätzlich Halmbruch. Bei Anfangsbefall von Septoria tritici sind Azole wie Tebucur, Steficur, Plexeo einsetzbar. Einer Behandlung zu diesem frühen Zeitpunkt  muss dann jedoch vor oder zum Ährenschieben eine 2. Maßnahme folgen.
Doppelbehandlungen sind aber nicht immer wirtschaftlich.
Der Behandlungsschwerpunkt liegt nach Erscheinen des letzten Blattes bis Ährenschieben. Diese Einmalbehandlung reicht vielfach aus und erzielt gute wirtschaftliche Ergebnisse.
Durch die Zunahme des Maisanteils in Verbindung mit vermehrten Mulchsaaten auch nach Mais zu Triticale steigt das Fusariumrisiko deutlich an. Bei feucht-warmem Wetter während der Blüte kann eine gezielte Blütebehandlung sinnvoll sein zur Reduzierung des Mycotoxingehaltes im Korn.

zu Wachstumsreglerempfehlungen in Wintertriticale

zurück zur Übersicht Wintertriticale