Ansprüche von Herbiziden bei Frühjahrsanwendung

Stand: 17.02.2022

Herbizid                              HRAC
Klasse
WSSA
Klasse
optimaler
Termin
der
Ungräser
% Wirkung
über
                                            Anspruch an ...
                                    zur / nach Behandlung 



anhal-
tendes
Hoch-
druck-
wetter
empfohlene
Zusätze
besonders bei
Hochdruck-
wetter
optimale
Tröpfchen-
größe
der
Düsen
regen-
fest
nach
Stunden
Wurzel Blatt Boden-
feuchte
Tempe-
ratur
Benet-
zung
Behandlung in
moggentliche Tau
fördernd
Luft-
feuchte
Axial 50 A      1 13 - 25   100 keine > 4°C wichtig ja > 40 % kaum bedeutend Netzmittel klein 2
Traxos, Sword A     1 13 - 25   100 keine > 6°C wichtig ja > 40 % kaum bedeutend Netzmittel klein 2
Atlantis WG + FHS B     2 13 - 25 20 80 gering > 8°C mittel ja > 60 % mittel - klein 6
Atlantis OD B    2 13 - 25 20 80 gering > 8°C mittel ja > 60 % mittel - klein 4
Atlantis Flex B    2 21 - 32 20 80 gering > 8 °C mittel ja > 60 % mittel - klein 4
Avoxa A, B    1, 2 13 - 32 20 80 gering > 8 ° C wichtig ja > 60 % mittel - klein 2
Broadway + FHS B    2 13 - 25 5 95 gering > 10°C mittel > 60 % ungünstig - klein 1
Attribut B    2 09 - 13 60 40 mittel-feucht > 5°C gering ja > 60 % mittel AHL/Netzmittel klein-mittel-
groß
2
Husar OD, Husar Plus B    2 12 - 21 20 80 mittel-gering > 10°C mittel neutral > 60 % mittel - klein 2
Concert SX B    2 12 - 21 30 70 mittel-gering > 5°C mittel neutral > 60 % mittel AHL/Netzmittel mittel 2
Toluron, Lentipur, CTU C    5 10 - 12 80 20 feucht > 5 °C gering neutral > 40 % kaum bdeutend AHL/Netzmittel mittel -

Wüchsiges Wetter, also Bodenfeuchte, relative Luftfeuchte > 60 % und Temperaturen über 15 °C, auch bei strahlungsarmem Wetter, fördert die Wirkung aller Herbizide.

Die Angaben basieren auf Erfahrungen verschiedener Versuchsansteller.

zurück zur Übersicht Unkraut- und Ungraskontrolle in Wintergetreide