Beizung von Kartoffeln

Stand: 06.02.2020

Präparat
(Wirkstoff)

Aufwand-
menge

Schader-
reger

Bemerkungen



Pilzliche Erreger

MonCut
(Flutolanil 460 g/l)

200 ml/t

Rhizoctonia Solani
Nebenwirkung gegen Silberschorf

mit 60-80 l Wasser/ha beim Legen aufsprühen oder im Lager m. spez. ULV-Sprühgerät (2-3 l Wasser/t)

Emesto Silver
(Penflufen 100 g/l + Prothioconazol 18 g/l)

0,5 l/ha beim Legen

20 ml/dt vor dem Legen

Rhizoctonia solani

Rhizoctonia solani, Silberschorf

Anwendung auf derselben Fläche nur alle 3 Jahre
Ortiva/Zakeo 250 SC*
(Azoxystrobin 250 g/l)
2,0**-3,0 l/ha Rhizoctonia Solani
Nebenwirkung Silberschorf
beim Legen in die Furche applizieren ohne die Knollen zu benetzen. Spezielle Technik erforderlich!


Bakterielle Erreger

Cuprozin progress
(Kupferhydroxid 460 g/l)

14 ml/dt
max. 467 ml/ha

Schwarzbeinigkeit/Nassfäule
(Erwinia carotovora)

max. 100 l Wasser/ha beim Legen aufsprühen. Max. 476 ml/ha

Funguran Progress
(Kupferhydroxid 537 g/kg)

9 g/dt

Scharzbeinigkeit/Nassfäule
(Erwinia carotova)

max. 100 l Wasser/ha beim Legen aufsprühen. Max. 306 g/ha


Trockenfäule (Pflanzkartoffeln)


Diabolo
(Imazalil 100 g/l))

150 ml/t Silberschorf, Fusarium-Arten, Phoma Trockenfäule

mit max. 2 l Wasser/t beim Einlagern nach der Ernte (ULV) aufsprühen

*Auf Sandböden und Böden mit geringem Humusanteil 2,0 l/ha. Kein Einsatz auf drainierten Flächen. Keine Anwendung von PSM mit Azoxystrobin (Amistar u.a.) auf derselben Fläche im Folgejahr nach Ortiva-Furchenbehandlung.

Darüber hinaus stehen zur Erhöhung der Widerstandskraft und Wachstumsförderung verschiedene Pflanzenstärkungsmittel zur Verfügung, die beim Legen mit ausgebracht werden, wie Supporter, Kartoffel Starter Set, SanaTerra.
Auch steht das auf einem Bakterienstamm basierende Präparat Proradix (Pseudomonas sp. Stamm DSMZ)  gegen Rhizoctonia solani zur Verfügung.

Anwendungs- und Mittelhinweise sind zu beachten (siehe Gebrauchsanleitung).