Schriftgröße

Borkenkäfer an Scheinzypresse

Schadbild

Bei einen Befall mit Borkenkäfern sind zwei Schadbilder zu unterscheiden:

1.
Im Sommer fallen an gesunden Pflanzen einzelne abgestorbene, braune Triebstücke von 5 bis 20 cm Länge auf, die deutlich abgeknickt sind. Gelegentlich kann man an der Knickstelle in einer leichten Einbuchtung die kleinen dunkelbraunen Käfer finden.

Das Schadbild kann mit dem des Triebsterbens verwechselt werden.

2.
Ganze Pflanzen welken und sterben komplett ab, wie es auch bei der Welke durch Wurzelfäule zu sehen ist. In dickeren Ästen findet man stecknadelkopfgroße, runde Bohrlöcher. Schneidet man die Rinde an, sind die Fraßgänge des Schädlings zu sehen.

Schadbild an Scheinzypresse durch Reifungsfaß des Borkenkäfers

Bohlöcher an Scheinzypresse durch Borkenkäfer

Borkenkäfer

Schädling

An Scheinzypresse schädigen verschiedene Käferarten der Gattung Phloeosinus. Die dunklen, ca. zwei Millimeter großen Käfer schlüpfen im Frühjahr (Mai/Juni). Sie fressen anfangs an jungen Trieben. Durch diesen Reifungsfraß kommt es zu dem unter 1. beschriebenen Schadbild. 

Nach dem Reifungsfraß werden die Eier in die Rinde abgelegt, wo die daraus schlüpfenden Larven dann Fraßgänge anlegen, die zu dem beschriebenen Absterben führen. Die Tiere überwintern als Larve. 

Bekämpfung

Allgemeine Bekämpfungshinweise

Leider gibt es kaum Möglichkeiten gegen den Schädling vorzugehen. Pflanzen, die Bohrlöcher aufweisen, sollten umghend vernichtet werden.

Pflanzenschutzmittel
  • Zur Zeit stehen keine geeigneten Präparate zur Verfügung.

Informationen zu Pflanzenschutzmitteln

Die Pflanzenschutzmittelempfehlungen in der 'Infothek' stellen eine gezielte Auswahl aus dem umfangreichen Kleinpackungssortiment dar.

Weiterführende Recherchemöglichkeiten bietet die Pflanzenschutzmitteldatenbank des Bundesamtes für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit. Hier sind alle zugelassenen Präparate für den Haus- und Kleingarten sowie für den Erwerbsanbau gelistet und können anhand der Datenbankfunktionen ausgewertet werden.