Fraßschäden an Nadeln von Kiefer

Schadbild

An den Nadeln von Kiefern fressen grünlich-graue oder auch gelbliche Larven mit dunklem oder braunem Kopf, die zum Teil große Mengen von Kotkrümeln produziern. Es handelt sich dabei meist um die Larven verschiedener Blattwespenarten, von denen einige auch auffällige Gespinste bilden.

 

Blattwespenlarven an Kiefer

Blattwespenlarven an Kiefer

Blattwespenlarven an Kiefer

Blattwespenlarven an Kiefer

Schädling

An Kiefern verursachen verschiedene Blattwespenarten Nadelfraß: Die Kiefernbuschhornblattwespe, die rotgelbe Buschhornblattwespe und die Kiefernkulturgespinstblattwespe.

Die Tiere legen im Frühjahr ihre Eier in die Nadeln ab. Daraus schlüpfen die jungen Larven, die gesellig an den Trieben leben. Je nach Blattwespenart und Witterungsverlauf kann es auch eine zweite Generation pro Jahr gegen. Ursache für Nadelfraß können in selteneren Fällen auch Rüsselkäfer und Schmetterlingslarven sein.

Bekämpfung

Allgemeine Bekämpfungshinweise

Wird der Befall an normalerweise recht kleinen Zwerg- oder Bergkiefern rechtzeitig erkannt, können versuchsweise Pflanzenschutzmittel gegen beißende Insekten eingesetzt werden. Die Spritzung großer Bäume sollte besser unterbleiben, da bei ihrer Behandlung sehr viel Präparat auf andere Pflanzen oder Nachbargrundstücke abdriftet.

Pflanzenschutzmittel
  • Schädlingsfrei Careo Konzentrat für Zierpflanzen oder Schädlingsfrei Careo Konzentrat für Gemüse (Acetamiprid)