Blattwespe

Schadbild

An den Blättern verschiedener Gehölze fressen grüne, graue oder auch mehrfarbige Larven, die je nach Art mehrere Zentimeter lang werden können.

Teilweise sind die Blattwespenlarven sehr gefräßig, so dass die Planzen innerhalb kurzer Zeit kahlgefressen sind. Neben dem Kahlfraß treten vor allem an Rosen häufig Arten auf, die einen Fensterfraß verursachen.

 

Blattwespe an Rose - Schadbild

Rosenblattrollwespe

Blattwespe an Rose - Larve

Blattwespe an Rose - Larve

Blattwespe an Rose - Larve

Blattwespe an Weide - Larve

Blattwespe an Weide - Larve

Schädling

Die Larven der Blattwespen haben große Ähnlichkeit mit Schmetterlingslarven.

Die erwachsenen Blattwespen allerdings unterscheiden sich deutlich von Schmetterlingen. Es sind unauffällige Insekten, die man normalerweise auf den Pflanzen nicht findet. Sie ähneln eher einer Fliege als den gelb-schwarz gemusterten Tieren, die allgemein als Wespe bezeichnet werden.

Bekämpfung

Allgemeine Bekämpfungshinweise

Bekämpfungswürdige Blattwespenschäden sind, mit Ausnahme der Rosen, im Garten eher selten.

Meist entdeckt man die auffälligen Fraßschäden, ohne jedoch den Schädling zu finden. Die Larven haben dann schon ihre Entwicklung abgeschlossen und sich zur Verpuppung im Boden oder anderen Verstecken verkrochen. Für eine Bekämpfung ist es dann zu spät.

Pflanzenschutzmittel
  • Schädlingsfrei Careo Konzentrat für Zierpflanzen oder Schädlingsfrei Careo Konzentrat für Gemüse (Acetamiprid)