Echter Mehltau an Rose

Schadbild

Auf Blättern, Trieben und Blütenknospen befindet sich ein mehlartiger, weißer Belag. Bei starkem Befall werden die Triebe gestaucht und die Blätter erscheinen beulig aufgewölbt.

 

Echter Rosenmehltau am Blatt

Echter Rosenmehltau an Blüte

Echter Rosenmehltau an Blüte

Echter Rosenmehltau am Stachel

Erreger

Der Echte Rosenmehltaupilz befällt häufig schon Anfang Mai die jungen Rosentriebe und Blätter. Er überwintert unter Knospenschuppen aber auch auf Trieben.

Bekämpfung

Allgemeine Bekämpfungshinweise

Die einzelnen Sorten sind unterschiedlich anfällig für den Echten Rosenmehltau. Vor allem bei Beet- und Bodendeckerrosen gibt es inzwischen eine Vielzahl widerstandsfähiger Sorten.
Sorten mit dem ADR-Siegel verfügen i.d.R. über diese Widerstandsfähigkeit. Interessante Informationen zu den Sorten gibt es auf der Internetseite der Allgemeinen Deutschen Rosenneuheitenprüfung.
Ein kräftiger Rückschnitt kann nach starkem Befall im Vorjahr, den Ausgangsbefall reduzieren.

Pflanzenschutzmittel
  • Duaxo Universal Pilz-frei (Difenoconazol)
  • Rosen-Pilzfrei Baymat Neu (Tebuconazol)
  • Rosen-Pilzfrei Saprol (Triticonazol)
  • Cueva Pilzfrei bzw. Atempo Kupfer-Pilzfrei (Kupferoktanoat)