Informationen für den Export von Rund- und Schnittholz

Der Export von Rund- und Schnittholz als Ware unterliegt bestimmten pflanzengesundheitlichen Regelungen, ganz ähnlich wie sie beim Handel mit lebenden Pflanzen und Pflanzenteilen gelten.

Wer Rundholz, z.B. Buchen- oder Eichenstämme nach China oder irgendein anderes außereuropäisches Land liefern will, benötigt dafür ein Pflanzengesundheitszeugnis, bzw. ein Intra-EC Phytosanitary Communication Document, das für Holz aus Hessen vom Regierungspräsidium Gießen -  Pflanzenschutzdienst ausgestellt wird.
Bevor diese Dokumente ausgestellt werden können, wird die Ware von den Außendienstmitarbeitern beschaut und freigegeben. Erst nach dieser Freigabe kann der Pflanzenschutzdienst in Kassel das erforderliche Dokument ausstellen.

Bei Fragen helfen Ihnen die Mitarbeiter und Mitarbieterinnen im Außendienst gern weiter.
Wenn Sie noch keine Erfahrung mit der Antragstellung haben, empfiehlt es sich Ihren zuständigen Außendienstmitarbeiter zu kontaktieren.

 

Ihre Ansprechpartner vor Ort:

Außendienstmitarbeiterin Bereich Nordhessen

Sonja Bock
Tel.: 0641 303 5256
Fax: 0641 303 5258
Mobil: 0170 76 90 226
E-Mail: sonja.bock(at)rpgi.hessen.de

Außendienstmitarbeiter Bereich Mittelhessen

Dirk Hill
Tel.: 0641 303 5217
Fax: 0641 303 5104
Mobil: 0160 90 75 57 49
E-Mail: dirk.hill(at)rpgi.hessen.de

Außendienstmitarbeiter Bereich Südhessen

Hans-Peter Tkalec
Mobil: 0160 90 82 77 26
Fax: 06162 808850
E-Mail: hans-peter.tkalec(at)rpgi.hessen.de

 

 

Beantragung eines Pflanzengesundheitszeugnisses für den Export von Holz

Die Ausstellung der Pflanzengesundheitszeugnisse für den Holzexport erfolgt an der Außenstelle in Kassel. Bevor die Mitarbeiterinnen ein Zeugnis ausstellen können, muss die Holzsendung vor, bzw. bei der Verladung von Ihrem zuständigen Außendienstmitarbeiter freigegeben werden. Ob eine Beschau vor Ort erfolgt oder ob die Zusendung von Fotografien der Ware ausreichend ist, sprechen Sie bitte mit dem für Sie zuständigen Kollegen im Außendienst ab.
Dazu ist es erforderlich alle drei Außendienstmitarbeiter drei Tage vor Versendung per Mail zu informieren. Nur so kann sichergestellt werden, dass sich die Kollegen gegenseitig vertreten können.

Die Beantragung eines Pflanzengesundheitszeugnisses erfolgt immer online über die Plattform PGZ-Online. Für die zügige Bearbeitung Ihres Antrags ist es erforderlich, dass das Online-Formular vollständig und sorgfältig ausgefüllt wird. Bei Fragen zum Ausfüllen des Antragsformulars helfen Ihnen die Außendienstmitarbeiter gern weiter.

Die Mitarbeiterinnen, die Ihre Zeugnisanträge nach Freigabe durch die Außendienstmitarbeiter bearbeiten erreichen Sie an der Dienststelle in Kassel

 

Regierungspräsidium Gießen - Pflanzenschutzdienst
Mündener Str. 4
34123 Kassel

Telefon:
0641 303 5253

eMail:
britta.thon(at)rpgi.hessen.de