Wintertriticale Wachstumsregler

Stand: 23.03.2018

Zur Absicherung der Standfestigkeit bei normal wasserversorgten Böden und bei mittlerer Lageranfäligkeit der Sorte sollte nach einer Vorlage von CCC in 31/32 (nicht bei Trockenheit) ab BBCH 32 eine weitere Anwendung eines Wachstumsreglers erfolgen. Die Spätbehandlung eines Etephon-haltigen Mittels muss dann von der aktuellen Lagergefahr und der Witterung abhängig gemacht werden. Besonders in Tankmischung mit Fungiziden muss bei hohen Temperaturen zum Ende der Schossphase (BBCH 39 bis 49) die Wachstumsregleraufwandmenge reduziert werden oder sogar unterbleiben.

 

                                                  Sorteneigenschaft
BBCH gute Standfestigkeit mittlere (- geringe) Standfestigkeit

Adverdo, SU Agendus, Agostino, Barolo, Callanzo, Cedrico, Grenado, Lombardo, Salto, SW Talentro, Tantris,

KWS Aveo, Benetto, Cosinus, HYT Max,
Massimo,
Securo, Tender, Tulus

30 - 31 CCC 720 0,7-1,2 oder Manipulator (620er CCC) 0,8-1,4

CCC 720  0,8-1,5 oder Manipulator (620er CCC) 0,8-1,4
oder
Moddevo 0,3-0,5 (ohne Bestockungsstabilisierung)

32 - 37 oder: Moddus, Calma, Countdown, Modan 250 EC     
0,35
oder: Medax Top + Turbo
0,6+0,6
oder
CCC 720 + Moddus
0,3+0,15
CCC 720 0,4
oder:
Moddus, Calma, Countdown, Modan 250 EC    0,3
oder: 
CCC 720 + Moddus, Calma, Countdown   0,5+0,25
39 - 49 - Camposan Extra 0,2-0,4 (bis 39)
o.Cerone 660 0,2-0,4     (bis 49)

 

 

 zu Fungizidempfehlungen in Wintertriticale

zurück zur Übersicht Wintertriticale