Terminierung der Maiszünslerbekämpfung

Lichtfalle zum Fang des Maiszünslers

Situation Maiszünsler (Stand: 29. Juni 2018)

-  der Maiszünslerflug hat landesweit zugenommen.

-  in den meisten Regionen bis nach Nordhessen wurde im Laufe der 25. KW Eiablage festgestellt, in Südhessen erster Larvenschlupf.

-  im Begleitgrün und Weizen konnten örtlich viele Weibchen gekeschert werden

-  In Südhessen hat der Mais eine Wuchshöhe bis 2,50 m erreicht und erstes Fahnenschieben.
   In Nordhessen 1,50-2,00 m

 

Der Termin für die Bekämpfung mit Insektiziden

-  in Südhessen (Hessisches Ried): Behandlung sollte erfolgt sein

-  Wetterau, Main-Kinzig, Westhessen:  ab jetzt, sobald als möglich

-  Mittel- und Nordhessen:  Gunststandorte ebenfalls ab jetzt, bis zum Monatswechsel Juni/Juli


In den Versuchen der letzten Jahre zeigte Coragen (125 ml/ha) immer die beste Wirkung bei gleichzeitig guter Dauerwirkung auch bei hohen Temperaturen.

Bei der warmen Witterung abends behandeln, dann ist der Mais elastischer, mindestens 300 l/ha Wasser

 

Aktuelle Situation

Flugverlauf des Maiszünslers an verschiedenen Standorten
(Standorte unter dem Diagramm anklicken)

Karte der Fallenstandorte in Hessen mit Fangzahlen


Aktuelle Hinweise zum Bekämpfungstermin dann auch  im telefonischen Ansagedienst.
Tel.: 0641-303-5246